Erfolgsgeschichten

Erfolgsgeschichten

Für Wunder muß man beten, für Veränderungen muß man hart arbeiten.
/ Thomas von Aquin

 

Praxisbeispiele

Die Erfolgsgeschichten erzählen in neutraler, aber kurzer Form, welche Herausforderungen beim Kunden vorlagen, wie diese gelöst wurden und welche nachhaltigen Lösungen erreicht wurden.
Sie sind
Beispiele für unsere Tätigkeit als Interim Manager oder Consultant für Managementsysteme bzw. Umsetzungsberater zu verschiedensten Themen entlang der Wertschöpfungskette.
Bei ernsthaftem Interesse nennen wir Ihnen gerne Kundennamen.
 

Erfolgsgeschichte 1

Kirsch Managementsysteme Interim Management & Consulting in Niestetal, Kassel, Hessen - Erfolgsgeschichten Qualitätsmanagement - Interimmanager QM, QM Interim, Interim QM, Umsetzungsberater Qualitätsmanagement, externer Qualitätsmanagementbeauftragter QMB, Audit, Projektmanagement, Prozessoptimierung, Troubleshooting, Beschwerdemanagement, Lieferantenmanagement, CAQ-Einfuehrung, ISO 9001, ISO/TS 16949, IRIS, VDA, VDA 6.3, Automotive, Non-Automotive, Transportation Railway, Metall, Kunststoff, Elektrotechnik, Assembly, Service, KMU und Konzerne, Serienprojekte, Sonderprojekte, Organisationsprojekte Kirsch Managementsysteme Interim Management & Consulting in Niestetal, Kassel, Hessen - Erfolgsgeschichten Risikomanagement - Risikomanagementsystem ONR 49001, ISO 31000, Interim Risikomanager, Interim Riskmanager, Umsetzungsberater Risikomanagement, externer Risikomanagementbeauftragter RMB, Audit Risiko, Risikomanagementprozess, Risikomatrix, Automotive, Non-Automotive, Transportation Railway, Metall, Kunststoff, Elektrotechnik, Assembly, Service, KMU und Konzerne, Serienprojekte, Sonderprojekte, Organisationsprojekte

Kunde / Unternehmen

KMU, inhabergeführt, mit ca. 150 Mitarbeitern, ein Standort in Deutschland, Lieferung von Assembly Produkten an Industriekunden und Automotive Tier 1.

Herausforderung / Problem

Der Reklamationsprozess und zugehörige Regelkreise sollen verbessert werden. Wegen des Anstiegs der Lieferumfänge sollen alle Prozesse auf Risiken und Verbesserungspotenziale, d.h. Chancen, untersucht werden.

Vorgehen / Lösung

Gemeinsam mit den Mitarbeitern erfolgt die Analyse des aktuellen Reklamationsprozesses und der damit verbunden Regelkreise, der verwendeten Daten, Auswertungen, Kennzahlen, der eingesetzten Software und Dokumente, des vorhandenen Wissens um Kundenanforderungen und Methoden. Parallel erfolgt im Team die Analyse aller Prozesse vom Wareneingang bis Versand, mit dem Ziel Risiken zu beseitigen und Chancen zu nutzen. Die Prozesse werden neu aufgesetzt, Prozessergebnisse mit Kennzahlen und Zielkennwerten messbar gemacht, Mitarbeiter in Methoden trainiert, die wichtigsten Kunden und Lieferanten in die Neugestaltung einbezogen.

Ergebnis / Nutzen

Im Zusammenhang mit Reklamationen stehende Prozesse werden mit den Mitarbeitern überarbeitet, Datenstrukturen verbessert, Auswertungen und Kennzahlen festgelegt und verfolgt. Das Methoden-Training führt zu einer deutlich schnelleren, termingerechteren und professionelleren Bearbeitung der Reklamationen von Kunden und Lieferanten. Die Prozessanalysen führen in der Phase der Prozessoptimierung zu zahlreichen, höherwertigen Abstimmungen, speziell mit den Kunden. Insgesamt wird die Kundenzufriedenheit und Lieferfähigkeit gesteigert, die interne und externe Kommunikation verbesssert, die Durchlaufzeit und Kapitalbindung gesenkt.
 

Erfolgsgeschichte 2

Kirsch Managementsysteme Interim Management & Consulting in Niestetal, Kassel, Hessen - Erfolgsgeschichten Qualitätsmanagement - Interimmanager QM, QM Interim, Interim QM, Umsetzungsberater Qualitätsmanagement, externer Qualitätsmanagementbeauftragter QMB, Audit, Projektmanagement, Prozessoptimierung, Troubleshooting, Beschwerdemanagement, Lieferantenmanagement, CAQ-Einfuehrung, ISO 9001, ISO/TS 16949, IRIS, VDA, VDA 6.3, Automotive, Non-Automotive, Transportation Railway, Metall, Kunststoff, Elektrotechnik, Assembly, Service, KMU und Konzerne, Serienprojekte, Sonderprojekte, Organisationsprojekte

Kunde / Unternehmen

KMU, inhabergeführt, Kunststoffe, mit ca. 300 Mitarbeitern, mehrere Produktionsstandorte in Deutschland, europäische Tochtergesellschaften, mit Produktentwicklung und weltweiten Lieferungen an Kunden der verschiedensten Industrien und Automotive OEM.

Herausforderung / Problem

Bei einer Produktgruppe, die eng an einen speziellen Produktionsprozess gekoppelt ist, kommt es zu erhöhten Kundenreklamationen. Bisher umgesetzte Massnahmen waren nicht wirksam.

Vorgehen / Lösung

Nach einer ersten Bestandsaufnahme erfolgt gemeinsam mit den Mitarbeitern von Produktion, Instandhaltung, Vertrieb, Entwicklung, Einkauf, Logistik und Qualität Reklamationsbearbeitung eine detaillierte Aufnahme des gesamten Auftragsabwicklungsprozesses. Kundenretouren werden gezielt auf Fehler untersucht, eine neue Fehlerklassifizierung aufgebaut, die verschiedenen Fehler fotografiert und Rückstellmuster fehlerhafter Produkte für Schulungszwecke erstellt. Die Prozesse betreffend Kundenanforderungen, Entwicklungsvorgaben, Produktionsprüfungen, Instandhaltungsvorgaben, Beschaffungsangaben für Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe – kurz RHB – des speziellen Produktionsprozesses, interne Lagerbedingungen der RHB und des Produkts sowie der Transport zum Kunden, Reklamationsdaten und Auswertungen sowie Mitarbeiterinformation werden kritisch und ganzheitlich u.a. mit Prozessaudits hinterfragt. Speziell die Produktionsprozesse werden vor Ort unter Beteiligung von Mitarbeitern aus Vertrieb, Entwicklung und Einkauf in die kleinsten Schritte zerlegt. Ziel ist die Förderung des Verständnisses für Produktionsprozesse, deren Anforderungen und Möglichkeiten. Die gefundenden Verbesserungspotenziale werden insbesondere im Bereich Produktion mit Versuchsreihen dokumentiert und als wirksam qualifiziert. Die geänderten Prozesse werden bereichsübergreifend geschult und ihre Wirksamkeit mit internen Audits auf den Ebenen System, Prozess, Performane überwacht.

Ergebnis / Nutzen

Robuster Produktionsprozess mit erreichtem Ziel Null-Fehler. Optimierte Prozesse in allen Phasen des Auftragsabwicklungsprozesses. Verbesserte Fehlerklassifikation und optimierte Auswertungen der externen Kundenreklamationen und internen Fehlermeldungen zeigen langfristig eine 100% Eliminierung der Fehler des speziellen Produktionsprozesses. Kundenzufriedenheit, Kundenbindung und Lieferfähigkeit sind gesteigert, die Kommunikation intern und extern verbessert, die Kapitalbindung durch verringten RHB-Einsatz gesenkt.
 

Haben Sie ähnliche Herausforderungen? Dann schicken Sie uns eine E-Mail, nutzen Sie unser Kontaktformular oder rufen Sie uns jetzt an: 0152 / 287 262 94 oder 0163 / 502 22 12.

 

Erfolgsgeschichte 3

Kirsch Managementsysteme Interim Management & Consulting in Niestetal, Kassel, Hessen - Erfolgsgeschichten Qualitätsmanagement - Interimmanager QM, QM Interim, Interim QM, Umsetzungsberater Qualitätsmanagement, externer Qualitätsmanagementbeauftragter QMB, Audit, Projektmanagement, Prozessoptimierung, Troubleshooting, Beschwerdemanagement, Lieferantenmanagement, CAQ-Einfuehrung, ISO 9001, ISO/TS 16949, IRIS, VDA, VDA 6.3, Automotive, Non-Automotive, Transportation Railway, Metall, Kunststoff, Elektrotechnik, Assembly, Service, KMU und Konzerne, Serienprojekte, Sonderprojekte, Organisationsprojekte

Kunde / Unternehmen

Automotive OEM, Aktiengesellschaft, mehrere deutsche Produktionsstandorte, Entwicklung, Herstellung und weltweiter Vertrieb von Fahrzeugen an Kunden mit gehobenen und exklusiven Ansprüchen.

Herausforderung / Problem

Sicherstellung der Serienanläufe von bestimmten Lieferumfängen aus dem Bereich Powertrain mit Entwicklung und Betreuung der zugehörigen Lieferanten.

Vorgehen / Lösung

Betreuung der definierten Projekte und Lieferumfänge mit regelmäßigen vor Ort Besuchen bei den Lieferanten. Unterstützung und Überwachung der Lieferanten bei der Qualitätsplanung und Prozessqualifizierung. Durchführen von Prozessabnahmen einschießlich Erstbemusterungen vor Ort bei den Lieferanten. Unterstützung der Lieferanten bei allen Themen im Serienanlauf. Vorbereiten und Durchführen der Übergabe an Serienbetreuung.

Ergebnis / Nutzen

Serienanläufe on quality, on time, on cost. Entwicklung von Lieferanten für die betreuten Lieferumfänge. Kundenzufriedenheit.

 

Sie sind an weiteren Details interessiert?

Weitere Einzelheiten präsentieren wir Ihnen gerne im persönlichen Gespräch zu

oder

 

Lassen Sie uns reden, wenn Sie

  • Fragen zu unseren Erfolgsgeschichten haben?
  • weitere Informationen zu Herausforderungen, Lösungen oder Ergebnissen benötigen?
  • eine praxistaugliche Einschätzung für ein brennendes Problem wollen?

Dann

  • schicken Sie uns eine E-Mail
  • nutzen Sie unser Kontaktformular oder
  • rufen Sie uns jetzt an: 0152 / 287 262 94 oder 0163 / 502 22 12.