pdf/A – ein neuer Standard für die Langzeitarchivierung

LinkedIn
XING
Twitter

Der bekannte Standard PDF stellt keine Langzeit-Reproduzierbarkeit sicher. ISO 19005-1 definiert als neuen Standard das Dateiformat PDF/A, basierend auf PDF, um elektronische Dokumente so darzustellen, dass das visuelle Erscheinungsbild über die Zeit erhalten bleibt, unabhängig von den verwendeten Werkzeugen und Systemen zur Herstellung, Speicherung und Reproduktion.
PDF/A dient der Langzeitarchivierung und soll die langfristige Lesbarkeit von Dokumenten garantieren. Der Standard definiert jedoch keine Archivierungsstrategie.
PDF/A-Dateien sind selbstbeschreibend, dass heißt, alle benötigten Informationen zur Anzeige eines Dokumentes sind in der Datei eingebettet. PDF/A ermöglicht im Gegensatz zum TIFF-Format die Volltextsuche. PDF/A ermöglicht die Nutzung von Metadaten und elektronischen Signaturen für PDF/A-Dokumente, das Konvertieren von papierbasierten und elektronischen Dokumenten – auch E-Mails und Webseiten – in das PDF/A-Format.
 
Weitere Details:
→ www.pdfa.org
→ www.pdf-tools.com
 

More to explorer

Wissen-umsetzen-Sinn-Was-Warum-erklären

Wissen umsetzen – Was und Warum erklären Das Kalenderblatt November 2016 widmet sich – losgelöst von jeder Managementnorm – einem weiteren Detail